eBike Akku Tipps

Zusammen mit dem Motor bildet der Akku das Herzstück eines jeden E-Bikes…

Damit Sie sich jederzeit auf die Energielieferung Ihres Akkus verlassen können, gilt es einige Hinweise zur Pflege und zum Handling zu beachten.

Wissenswertes zum E-Bike Akku

Die Kapazität eines eBike Akkus wird meistens in Wattstunden (Wh) angegeben. Die Akku-Reichweite ist selbstverständlich von der Grundkapazität abhängig aber eben auch noch von vielen anderen Faktoren.

Die gegenwärtig in eBikes vorwiegend verbauten Batterien besitzen Lithium-Ionen Zellen. Diese Technologie hat den Vorteil kürzerer Ladezeiten (je nach Akku-Größe 2-6 Stunden) und bei ihr kommt es nicht zu dem schädlichen Memory-Effekt beim Laden. Somit sind Teilladungen möglich (z.B. auch das Laden eines nur halb leeren Akkus) und diese können zu einer kompletten Ladung zusammengefasst werden.

Wie bei allen Batterien unterliegt auch der E-Bike Akku einer natürlichen Alterung. Vom Hersteller werden meist zwischen 500-1000 (komplette) Ladezyklen angegeben. Das ist eine sehr große Spanne, die sich unter anderem daraus ergibt, wie pfleglich mit dem Akku umgegangen wird. Allerdings verliert der Akku nicht nur durch ständige Benutzung an Leistungsfähigkeit, sondern auch wenn er nur herumliegt (4%/Jahr).

Die meisten Hersteller bieten die Möglichkeit den Akku vom Fahrrad separat laden zu können. Das ist ein großer Vorteil, denn nicht immer ist in unmittelbarer Nähe des Fahrrades eine Steckdose zu finden. Wichtig ist, dass der Akku sich einfach entnehmen lässt und auch wieder einfach und sicher einzusetzen lässt.

Zum Diebstahlschutz sollte der Akku am Rad immer verschlossen sein. Die Kosten für einen E-Bike Akku sind abhängig von der Kapazität und variieren bei den Herstellern sehr stark. Normalerweise liegen die Preise für einen 500Watt Akku um 800€. Für das von likeebike angebotenen Elektro-Faltrad Allrounder ist ein sehr günstiger Zusatzakku zu bekommen (349€ für 562Wh). Um die Reichweite beim Pedelieren zu erhöhen, kann es sich dann lohnen einen zweiten Akku mit sich führen.

Akkus von Elektrofahrrädern und Pedelecs gelten als Industriebatterien und werden, wenn sie verbraucht sind, kostenfrei von den Vertreibern von Industriebatterien zurückgenommen. Oft kann man sie aber auch im örtlichen Wertstoffhof kostenlos abgeben. Keinesfall dürfen sie im Hausmüll entsorgt werden. Niemals sollte das Akku-Gehäuse geöffnet werden, um die Lithium-Ionen-Zellen separat herauszunehmen.

Lithium-Ionen Batterien gelten als Gefahrgut und dürfen deshalb auch nicht im Flugzeug transportiert werden.

Tipps für eine längere Lebensdauer des E-Bike Akkus

Wenn Sie darauf achten, ein paar einfache Hinweise einzuhalten, wird Sie Ihr Akku so schnell nicht im Stich lassen und Sie können Ihr Portemonnaie schonen.

  • Bei einem neuen Elektrofahrrad sollten Sie den Akku 3-4 Mal voll aufladen und leer fahren. So kann der Akku seine volle Kapazität entwickeln und ist ideal kalibriert.
  • Extreme Temperaturen können den Akku schädigen. Stellen Sie das Elektrofahrrad im Sommer im Schatten ab. Im Winter bauen Sie am besten den Akku aus und nehmen ihn mit ins Warme. Dann hat er auch wieder seine volle Leistungsfähigkeit, wenn Sie starten wollen. Bei kalten Temperaturen entladen sich die Batteriezellen schneller.
  • Wenn das E-Bike längere Zeit nicht benutzt wird, sollten Sie den Akku am besten zu etwa 50% aufgeladen kühl (10-20 Grad) und trocken lagern. Die Batterien verlieren auch bei nicht Benutzung leicht an Leistung. Deshalb macht es Sinn, ab und zu den Akku nachzuladen.
  • Äußere starke Einwirkungen auf das Akkugehäuse (z.B. bei Sturz oder auch wenn das Rad umfällt) können zu Schäden oder Versagen des Akkus führen.
  • Der Akku muss vor starker Feuchtigkeit geschützt werden. Nur mit einem feuchten Lappen reinigen.
  • Achten Sie darauf, dass die Kontakte immer sauber sind und der Gummischutz vollständig verschlossen ist.
  • Verwenden Sie nur das Original-Ladegerät.

About the author

annahoJ

Das könnte Sie auch interessieren

Ihr Wunsch E-Bike Probefahren

Like E-Bike bietet Ihnen mehrere Möglichkeiten Ihr zukünftiges E-Bike auf...

E-Bike_Reichweite

Akku – Reichweite

Die Reichweite des Pedelec-Akkus bestimmt den Aktionsradius des Radfahrers und…...

ebike_Motorposition

Drei verschiedene Motorpositionen

Die Motorposition bei E-Bikes hat großen Einfluss auf die Gewichtsverteilung...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst Du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden. Es besteht die Möglichkeit, viele Online-Anzeigen-Cookies von Unternehmen über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/ zu verwalten.

Schließen